Suche
Suche Menu

der vierte Tag bricht an…

Nach einem sehr leckeren Fruehstueck beginne ich nun mit dem Reisetagebuch: Also die Ecuadorianer sind unglaublich nett und die Zusammenarbeit unter den Deutschen laeuft auch sehr gut. Meine Gastfamilie ist wirklich unglaubich nett und meine Gastmutter ist eine super Koechin. (Touristen kann ich die selbstgemachte Limettenlimonade sehr empfehlen!!) Hier ist gerade Winter, d.h. wohl, dass es Abends nicht ganz so warm ist, gestern abend hat es sogar ein ganz kleines bisschen geregnet. Mittags und Nachmittags ist es allerdings unglaublich warm – puh… Sonntag werden die Stundenplaene geschrieben und Montag geht die Arbeit dann richtig los. Liebe Gruesse nach Deutschland

LK

(P.S. ich vermisse unheimlich die Umlaute und das gute alte „sz“ auf der Tastatur…)