Suche
Suche Menu

Volver

Wenn man das Wort „Kulturschock“ googelt, dann erklärt einem Wikipedia, dies sei der schockartige Gefühlszustand, in den Menschen verfallen können, wenn sie mit einer fremden Kultur zusammentreffen. Gut, ich muss zugeben, die ersten Tage meiner Zeit in Ecuador waren durchaus gewöhnungsbedürftig, doch als viel gewöhnungsbedürftiger empfinde ich nun, nach meiner Rückkehr nach Deutschland, meine eigene Heimat. Vielleicht verwunderlich dieses Gefühl. Vielleicht aber auch einfach nur normal, wenn sich, wie Conny es ausdrückt, eine tolle Zeit dem Ende zugeneigt hat und man Menschen, die einem in erschreckend kurzer Zeit doch ans Herz gewachsen sind, in weiter Ferne weiss. Wenn ich jetzt also im schnieken Deutschland sitze und mich trotz freudiger Begrüssung von Familie und Freunden, heisser Duschen und Spaghetti ohne Reis ein wenig einsam und verlassen fühle, dann zeigt mir das, dass ich auf eine schöne Art um sehr viel reicher geworden bin. Danke euch allen dafür, ihr seid super!!