Suche
Suche Menu

Darjeeling – letzter voller Tag

Heute frueh klopfte es an der Tuer. So gegen 8:30, eine Zeit, zu der wir normalerweise noch schlafen. Ich war allerdings schon wach, also habe ich aufgemacht.

Es war die Vermieterin. Sie sagte uns, dass heute gute Sicht sei! Man koennte die hohen Berge sehen!!! In einer Viertelstunde waren wir auf dem Weg zum Aussichtspunkt, und angekommen haben wir ihn doch noch, endlich und am letzten Tag, gesehen:
So schoen…..wir standen am Aussichtspunkt und genossen mit anderen Schaulustigen Blick und Wetter, bis ein paar Wolken hochzogen und die Sicht auf die weissen Spitzen des Berges wieder verdeckten.
Tja, und was macht man sonst so an einem letzten Tag irgendwo? Richtig, einkaufen.
Allerdings neigt sich mein Geld langsam zur Neige, so viel werde ich nicht mitbringen; ich habe ja auch schon Unmengen Postkarten abgeschickt. (Ist da eigentlich schon was angekommen?)
Zuerst in den wohl schonesten Laden hier, ein Geschaeft mit handgefertigten Wollwaren; Taschen, Teppiche, Pullover, Bettvorleger….
So schoen und auch noch sehr preiswert. Die Sachen werden von tibetischen Frauen hergestellt, und der Erloes beim Verkauf kommt allen moeglichen Menschen der tibetischen Gemeinshaft zugute….
Soweit also unser letzter Tag.
Beim Geldzaehlen habe ich mir gedacht, ich mache mal noch ein kleines Bild der landesueblichen Waehrung, als Erinnerung. Dabei ist vielleicht noch interessant, dass 500 Rupien hier sehr viel Geld sind (von 1000 Rupien, gibt es auch als Schein, will ich ga rnicht reden), und man regelmaessig Probleme hat, einen solch grossen Schein gewechselt zu bekommen. Dann kann man halt nichts kaufen, wenn man zu viel Geld hat…
Vielleicht melde ich moch morgen nochmal, ansonsten war das jetzt moeglicherweise der letzte Post aus Indien….freut euch daran! ;)