Suche
Suche Menu

Guten Morgen aus Ecuador!

Kinder spielen auf der Strasse, Mandarinenverkaeufer fahren mit ihren Fahrraedern laut in ein Megafon schreiend:” Mandarinen! Mandarinen! 30 Mandarinen fuer ein Dollar!” durch den Guasmo. Die Sonne laesst sich heute nur verhalten blicken.

In den letzten Wochen fanden Schueler- und Lehrerkonzerte statt. Wir Freiwilligen und unsere ecuadorianischen Musikschueler, Freunde und Geschwister haben gemeinsam ein Wochenende auf einer Finca, 3 Stunden von Guayaquil entfernt verbracht. Die Finca liegt inmitten von kleinen Bergen, Kakaoplantagen- kurz: mitten im Gruenen! Wir haben Kakao verkostet, Naranjas (eine Frucht, aehnlich der Apfelsine) geerntet und in heissen Quellen gebadet.

Danach fanden die Vorbereitungen fuer die Konzerte statt. Am 7. und 8. September durften unsere Musikschueler dann im Centro Cultural de Alemania y Ecuador und in der Allianca Francesa, zeigen, was sie in den 5 Wochen Projektphase gelernt hatten. Gleichzeitig haben wir dann den Abschluss der Projektphase in einer Fiesta gefeiert. In der darauffolgenden Woche haben uns einige der deutschen Freiwilligen dann verlassen und wir mussten uns erst daran gewoehnen, jetzt in einer kleinen Gruppe zu arbeiten :)

Auch in den letzten Tagen haben wir viel erlebt, Geburtstage und Abschiede gefeiert und den ein oder anderen Auftritt mit der Gruppo de Vientos, der Blaesergruppe oder einer der beiden Bands der Musikschule gehabt.

Hier ist immer viel los, man ist staendig unterwegs und es passiert viel Verruecktes, Spannendes und Lustiges, ueber das es sich zu berichten lohnt.

Bis Bald!