Suche
Suche Menu

20 Wochen voller Entdeckungen, Projekte und Spaß!

Ein kurzer Überblick über meine Zeit als Freiwillige bei MoG:

Seit fast fünf Monaten bin ich in Hamburg und habe viel gesehen und gelernt! Ich treffe mich mit immer mehr interessanten Leuten, die viel Energie haben und schöne Projekte machen: ein Konzert, ein Kinderchor-Wochenende, ein MoG-Orchester, ein musikalisches Theater Projekt, ein Filmabend, Musikprojekte im Ausland… So viele Ideen, die Musiker ohne Grenzen ernähren….!

Ich habe auch ein eigenes Projekt gemacht: mit acht Musikern ohne Grenzen habe ich einen Workshop im Osdorfer Born organisiert. An fünf Nachmittagen haben wir Musik mit 25 Kindern gemacht. Beatbox, Body Percussion, Gesang und Instrumente gebastelt… ein großes Programm mit viel Spaß! Jetzt entwickeln wir ein neues regelmäßiges Projekt im Osdorfer Born, um den Kindern die Möglichkeit zu geben, gemeinsam Musik zu machen.

Ich arbeite zur Zeit auch in unserem neuen Büro, in der Nähe von Berliner Tor! Dort haben wir viele nette Nachbarkollegen und genug Platz, um gut zu arbeiten! Die Projektphase im Ausland kommt bald und ich helfe gerade, auf den Internetseiten die Teams vorzustellen.

Wir haben auch einen Filmabend gemacht, um den tollen Film „Kinshasa Symphony“ in der AGfJ vorzustellen. Das war eine gute Gelegenheit, um MoG zu präsentieren. Ich habe ebenfalls über MoG während eines Seminars im Rahmen des Europäischen Freiwilligendienstes in Deutschland gesprochen. Diese 10 Tage waren sehr interessant, um meinen Verein zu vergleichen, vorzustellen und noch mehr schätzen zu lernen!

Also: viel Entwicklung für MoG, und auch für mich! Mein Deutsch wird ein bisschen besser, dank meiner Kurse und den guten Diskussionen mit dem Team. Und mit der Sonne kommen auch neue Projekte, neue Treffen und neue Motivation!