Suche
Suche Menu

Erstes Konzert im Centro Intercultural

Nur zwei Wochen nach unserer Ankunft fand in der Musikschule schon das erste, größtenteils noch von Maya organisierte, Schülerkonzert statt. Die meisten Schüler hatten den Termin tatsächlich nicht vergessen (wenn auch nicht alle), somit kam ein ganz ordentliches Programm zustande. Da uns sogar ganze 24 Stunden vorher einfiel, dass es vielleicht sinnvoll wäre, ein bisschen Werbung zu machen, war das Konzert auch gar nicht schlecht besucht und unser Centro gut gefüllt :)

Unser Koordinator Jonny beim Reden und Leiber sehr glücklich mit seiner Aufgabe als Schildhalter

Sogar draußen hinter der Tür gab es noch Publikum

Das Programm reichte von drei grandiosen „Oden an die Freude“ (mit nur einer Hand), über Hänschen Klein bis zu einem von Leiber großartig vorgetragenen „Fuchs, du hast die Gans gestohlen“ (auf Spanisch: El lobo robo los patos) und vielem mehr…
Insgesamt war das Konzert ein voller Erfolg. Als Höhepunkt spielten Maya, Iva und ich zusammen mit Cedrik (Mayas Freund) an der Posaune am Ende des Konzerts das Bach-Doppelkonzert. Wie Cedrik die eigentlich für Cello geschriebene Bass-Stimme auf der Posaune hingekriegt hat, ist mir schleierhaft, kam aber beim Publikum auf jeden Fall sehr gut an.

Gut im Hintergrund zu sehen: Unser brandneues und sehr effizientes Stundenplansystem

Konzentrierte Zuhörer in der VIP-Ecke

Am Wochenende des Konzerts war außerdem Tobias aus dem MoG-Projekt in Playas zu Besuch, um sich Olón und unsere Musikschule anzusehen. Natürlich sind wir dann, so wie es sich gehört, nach dem Konzert um halb 12 noch los nach Montañita und haben dort das sehr erfolgreiche Konzert gebührend gefeiert!

Abschlussfoto Nr. 1 (mit „ganz wundervoller“ Sängerin, der wir schon in Balzar begegnet sind)

Abschlussfoto Nr. 2: Tobias, Cedrik, Leiber, Hans, ich (und Maya, die irgendwie komischerweise nicht mitmachen wollte…)