Suche
Suche Menu

Mit Musiker ohne Grenzen durch das Jahr 2018 – April

Dieses Jahr ging der erste MoG Kalender in Produktion. Aus unseren verschiedenen Projekten haben wir zwölf Aufnahmen besonderer Momente ausgewählt, die Euch durch das Jahr 2018 begleiten sollen. Jeden Monat findet Ihr hier ein paar Zeilen zu dem jeweiligen Kalenderblatt. So bekommt Ihr einen Eindruck von unserer Arbeit, den verschiedenen Projekten und den Menschen hinter den Instrumenten. Viel Spaß beim Lesen.

April

Wah gwaan, ich bin Lashantia, aber eigentlich nennen mich alle ChuChu. Auf diesem Bild seht Ihr mich beim Üben am Klavier, oder besser gesagt am Keyboard. Seit Beginn des Musikschulprojekts von Musiker ohne Grenzen in Jamaika, also mittlerweile schon seit fünf Jahren, lerne ich Klavier. Mein kleiner Bruder Obama ist auch ein Schüler im Projekt. Mein anderer Bruder, BJ, ist erst zwei Jahre alt und noch etwas zu klein für den Musikunterricht. Trotzdem begleitet er uns oft und klimpert gerne mal auf dem Klavier herum. Mein Onkel ist local coordinator im Jamaika Projekt. Das ist auch der Grund, warum ich so oft in Trenchtown bin, denn eigentlich wohne ich in Jonestown, einem Nachbarviertel. Die Grundschule, die ich besucht habe, hat auch eine Kooperation mit Musiker ohne Grenzen – Jamaika. Meinen Onkel besuche ich sehr oft in dem Haus des Musikprojekts, wo er zusammen mit seinen Eltern, seinen zwei kleinen Brüdern und drei Cousins sowie mit den Freiwilligen Musikern und Musikerinnen von Musiker ohne Grenzen zusammenlebt.

Das Haus ist praktisch eine riesige WG, die ständig wächst. Als die ersten Freiwilligen nach Jamaika geflogen sind, gab es keinen Strom, kein fließendes Wasser und nur einen Raum. Mittlerweile hat das Haus mehrere Stockwerke und ein Dach mit eigener Bar. Es ist zu einem Treffpunkt für Freunde, Familie und Schüler geworden. Dort sind auch die Instrumente für das Projekt gelagert. Wir Schüler dürfen, wann immer wir wollen, zum Haus kommen und auch außerhalb des Unterrichts auf einem Instrument spielen. Heute habe ich mir das Keyboard geschnappt und mich in den Schatten des Mangobaumes gesetzt, um zu üben. Mittlerweile kann ich schon richtig schöne Melodien spielen.

Liebe Grüße, Eure ChuChu

 

Sie möchten ChuChu weiterhin den Klavierunterricht ermöglichen? Spenden Sie hier.

Weitere Geschichten aus Jamaika? Hier entlang.

Und hier finden Sie weitere allgemeine Infos zum Projekt.